Wählen Sie bitte eine Kategorie aus

Ausbildung

Wir bilden aus, lass uns gemeinsam etwas in der Pflege bewirken! Ein, zwei oder dreijährig?  Gemeinsam finden wir den richtigen Zugang für dich und begleiten dich auf deinem Weg in den Pflegeberuf.

Ob ein Beruf in der Pflege der richtige ist, kann am besten jeder selbst beurteilen. Als Wegweiser kann sich jeder daran orientieren, ob die folgenden Fragen mit „Ja“ beantwortet werden können:

  • Bin ich einfühlsam und habe Freude am Umgang mit Menschen verschiedenen Alters?
  • Interessiere ich mich für pflegerische, medizinische und soziale Aufgaben?
  • Traue ich mir zu, Menschen mit einem unterschiedlichen Hilfebedarf zu pflegen und zu betreuen?
  • Kann ich körpernah mit kranken und pflegebedürftigen Menschen umgehen?
  • Bin ich auch bereit, Verwaltungs- und Schreibarbeiten zur Planung und zur Dokumentation zu erledigen?
  • Kann ich eigenverantwortlich Entscheidungen treffen aber auch im Team arbeiten?

 

In der dreijährigen Ausbildung lernst Du die selbstständige Planung, Durchführung und Evaluation der Pflege kennen. Du arbeitest eng mit anderen Berufsgruppen interdisziplinär zusammen.

Dauer und Verlauf

Die dreijährige Ausbildung ist bundesweit einheitlich geregelt. Die Auszubildenden starten mit einem Orientierungseinsatz in einem der drei Bereiche, pädiatrische Versorgung, Akutpflege oder Langzeitpflege. Danach folgt für zwei Jahre eine generalistische Ausbildungsphase nach einheitlichem Lehrplan. Für das dritte Jahr erfolgt eine Spezialisierung für den Bereich Altenpflege. Es kann aber auch die allgemeine Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann mit einer möglichen Vertiefung Altenpflege im dritten Ausbildungsjahr abgeschlossen werden. 

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann ist automatisch europaweit anerkannt und ermöglicht einfache Wechsel in andere Pflegebereiche. 

Der schulische Teil wird an Berufsfachschulen für Altenpflege und der praktische Teil in verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens durchgeführt.

Dein Profil

  • Realschulabschluss (Mittlere Reife) ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder
  • ein Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger Berufsausbildung oder
  • ein Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Ausbildung in der Alten- bzw. Krankenpflegehilfe


Wir bieten

  • eine staatlich anerkannte Ausbildung nach der gültigen gesetzlichen Bestimmung
  • theoretische Ausbildung in einer Berufsfachschule deiner Wahl
  • fachgerechte Begleitung der Ausbildung durch Praxisanleitung
  • attraktive Ausbildungsvergütung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • weitere Benefits wie z.B. die ASB TicketPlus Card mit steuerfreien Bonuszahlungen für diverse Einkaufsmöglichkeiten
  • mindestens 30 Tage Urlaub

Noch unsicher?

Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, um schon einmal vorab in den Beruf des Altenpflegers reinzuschauen und uns kennenzulernen:

  • Berufsorientierungspraktikum
  • Freiwilliger Sozialer Dienst oder Bundesfreiwilligendienst (ab 26 Jahren)

Hast Du weitere Fragen?

Dann ruf unsere Praxisanleiterin, Tanja Jung direkt an: 07273 / 9346-0  

Oder schreibe ihr eine E-Mail: BJWe[h6L13?'dV2qNy*X/oMm!p4FZQt&`iIz+-CG#9n]#[3'FP9q{BzuVdX5=e0hnH|U8he_&5P?|lBQ#iii}+4xT