„Manege frei“ auch für die Seniorinnen und Senioren des ASB-Seniorenzentrums

Zur Generalprobe des Mitmachzirkus Bingo im Rahmen des Sommerferienprogramms wurden am 28. Juli auch die Seniorinnen und Senioren des ASB-Seniorenzentrums eingeladen

Vom 25. bis 29. Juli 2016 hieß es wieder für die Kinder der Stadt Hagenbach und Umgebung, wie bereits im Vorjahr vom: „Manege frei“.

Zirkus 02.jpg

Bereits zum zweiten Mal bietet das Jugendzentrum Hagenbach unter der Leitung von Miriam Zenker eine Zirkusfreizeitwoche an. Eine Woche lang tauchen die Kinder in die Welt der Clowns und Akrobaten mit Jonglage, Teller drehen, Hula-Hoop, Diabolo, Einrad, Rolla-Rolla, Fakir, Clownerie, Trapez, Vertikalseil und Bodenakrobatik ein.

Diabolos fliegen durch die Lüfte, Hula-Hoop-Reifen kreisten um die Kinder und Teller werden auf Stäben jongliert. Viele Mädchen üben auf Rolla-Rolla. Dabei balancieren sie auf einem Brett, das auf einem Rohr liegt. Es war schwieriger als es schien und mit Hilfe eines Artisten gelingt jedoch besser als gedacht.
Am ersten Tag des Zirkusprojektes probierten die kleinen Nachwuchsartisten zunächst alles aus. Danach durften sie sich für zwei Artistiknummern entscheiden, die in den folgenden Tagen geübt und freitagnachmittags in einer Abschlussvorstellung vorgeführt werden.

Zirkus 01.jpg

Zur Vorstellung des Mitmachzirkus Bingo im Rahmen des Sommerferienprogramms wurden alle Eltern, Verwandten, Freunde und auch das ASB-Seniorenzentrum Hagenbach eingeladen und waren sehr gespannt auf die Vorstellung der Kinder. Zahlreiche Seniorinnen und Senioren waren in Begleitung der „Sozialen Betreuung" des Zentrums der Einladung gefolgt und genossen dieses Highlight. Die Zirkus-Familie Fiala, die seit 1996 in Horb am Neckar lebt, präsentierte den gespannten Zuschauern eine einzigartige Vorstellung.  Im Scheinwerferlicht hieß es nun: „Manege frei – das Spiel beginnt!“ Das vielseitige Programm bot alles, was man von einem Zirkus erwartet: von Tellerdrehen und Sketchen, bis zu Vertikalseil und Bodenakrobatik, sowie nicht zu vergessen die Fakire die mit dem Feuer spielten. Das geladene Publikum der Generalprobe applaudierte begeistert und war trotz der Temperaturen zahlreich vertreten. Und die Seniorinnen und Senioren des ASB-Seniorenzentrums freuen sich schon auf die Vorstellung im nächsten Jahr.