Gemeinsame Bastelstunde im Seniorenzentrum

Momentan auf der Agenda: Flechtkörbe aus Zeitungspapier.

Knistern, Schaben, einzelne Lache gepaart mit verzweifelten Flüchen – genau so hört es sich an, wenn im Seniorenzentrum Hagenbach Bastelstunde des Seniorenbeirats ist. Momentan auf der Agenda: Flechtkörbe aus Zeitungspapier. Und ganz so einfach, wie es sich anhört, ist es dann doch nicht. Kirsten Hamerski, Seniorenbeirätin, findet klare Worte dafür: „Die Geduld wird strapaziert!“ Gut, dass ihr deshalb Adelheid Eller zu Seite steht. Die 91-jährige ist immer dabei, wenn es kreativ wird. Ihre Spezialität: Das Drehen der Papierrollen für den Flechtvorgang. Gerda Wolff (89) und Erika Rheinhard (77) sind lieber auf der malerischen Schiene unterwegs – die beiden verzieren die Kunststücke am Ende jedes Flechtprozesses. Ganz besonders stolz sind die beiden auf Pedro, den selbstgemachten Schneemann mit Handschuhen, Mütze und nicht zu vergessen: den Skiern.   

                                                  Bild 1             Bild 2

Unterstützt wird die Gruppe von Patrizia Schneider – sie ist eine Profi-Papier-Flechterin. Als festangestellte Mitarbeiterin im Seniorenzentrum, weiß sie genau, was die Senioren gerne machen und wo ihre Stärken liegen. „Jeder kann seine Ideen, Fähigkeiten und eigene Techniken mit einbringen – genau das macht die Flechtkunst aus“, sagt Schneider. Diese gesellige Runde hat für jeden etwas dabei: Für die Bastler, Zuschauer, Kaffeetrinker und für alle, die Lust auf ein kleines Pläuschen haben.

Der nächste Bastelkurs im Seniorenzentrum Hagenbach findet am Donnerstag, den 9. März 2017 um 15.00 Uhr statt. Auch Nicht-Bewohner des Zentrums sind sehr gerne gesehen. Programmpunkt für das kommende Treffen: Das Herstellen von Handtaschen aus einem eher ungewöhnlichen Material – lassen Sie sich doch einfach überraschen und schauen bei uns vorbei!

Anja Hamerski 23-JAN-2017