Am 1. Januar 2017 tritt der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und einige Neuerungen für Heimbewohner in Kraft

Hier lädt Sie das ASB-Seniorenzentrum zu einer öffentlichen INFO-Veranstaltung zum Pflegestärkungsgesetz II für Alle recht herzlich ein. Der Referent, Hr. Thomas Dieckhoff, ist einer der Experten für die stationäre Pflege. Für weitere Fragen zu dieser kostenlosen Veranstaltung und für die Voranmeldung: 07273 9346 0.

  • Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff schafft eine fachlich gesicherte und individuelle Begutachtung und Einstufung in Pflegegrade. Die Pflegesituation von Menschen mit geistigen und seelischen Beeinträchtigungen etwa bei demenziellen Erkrankungen wird bei der Begutachtung künftig in gleicher Weise berücksichtigt wie die Pflegesituation der Pflegebedürftigen mit körperlichen Einschränkungen. Mit dem neuen Begutachtungsinstrument können die Beeinträchtigungen und die vorhandenen Fähigkeiten von Pflegebedürftigen genauer erfasst und die individuelle Pflegesituation in den fünf neuen Pflegegraden, statt bisher drei pflegestufen, zielgenauer abgebildet werden. Viele Menschen erhalten mit dem Pflegegrad 1 erstmals Zugang zu Leistungen der Pflegeversicherung.
  • Die Umwandlung von drei Pflegestufen in fünf Pflegegrade bringt natürlich auch entsprechende Veränderungen bei den Leistungsbeträgen der Pflegekasse. Dabei wird das Grundprinzip „ambulant vor stationär“ nochmals deutlich gestärkt.

Für die Versicherten und ihre Angehörigen tun sich hier viele Fragen auf. Die wichtigsten Änderungen für Sie, stellt Ihnen der ehemalige „Bundesreferent für stationäre Pflege“ und neue Geschäftsführer des ASB-Seniorenzentrums Hagenbach, Hr. Thomas Dieckhoff  am Donnerstag, 20.10. ab 17:30h im ASB-Seniorenzentrum in Hagenbach vor.

Sie haben auch die Gelegenheit Ihre Fragen zu stellen. Die kostenlose Veranstaltung ist für die Bürger der Verbandsgemeinde Hagenbach.

 

Weitere Fragen – und Voranmeldung unter Telefon: 07273 9346 0

ASB-Seniorenzentrum Hagenbach

Am Stadtrand 3

76767 Hagenbach