Das ASB-Seniorenzentrum lud zu seinem ersten Adventsbasar ein

Zusätzlich zu den von den Seniorinnen und Senioren des Zentrums gefertigten Korbflechtwaren und Likören, boten auch mehrere Hobbykünstler ihre schönen Waren an. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher war ebenfalls auf das Beste gesorgt.

Bildergalerie

Ob es das herrliche Sonnenwetter war, oder der leckere Duft der „berühmten“ selbstgebackenen Waffeln der die Besucher so zahlreich zum ersten Adventsbasar im ASB-Seniorenzentrum Hagenbach lockte, kann man nicht sagen. Jedenfalls wurden die Verantwortlichen des ASB-Seniorenzentrums von einer Welle von Besuchern überrascht, mit der sie zuvor in ihren kühnsten Träumen nicht gerechnet hätten.IMG_1743.JPGIMG_1738.JPGIMG_1740.JPGIMG_1741.JPG

 Im Zentrum boten mehrere Hobbykünstler aus der Region, sowie das Zentrum selbst selbstgefertigen Adventsschmuck aus Papier, Holz an. Auch selbstgefertigte Adventsliköre wurde zum Verkauf geboten. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher war mit frischen Waffeln, Steaks, Bratwürsten und natürlich Glühwein auf das Beste gesorgt.

IMG_1742.JPG

Der Höhepunkt waren aber eindeutig die im Zentrum gefertigten „Korbwaren“. Alle angebotenen Korbflechtarbeiten entstanden im ASB-Seniorenzentrum unter Beteiligung aller Seniorinnen und Senioren. Die Korbwaren wurden von den Seniorinnen und Senioren im EG gemeinsam entworfen, dann im Team geflochten und anschließend im OG von den Seniorinnen und Senioren  mit Demenz angemalt. Die Arbeiten stellten also ein schönes Beispiel von sinnstiftender, die Kreativität entwickelnder, gemeinschaftsbildender, alle im ASB-Seniorenzentrum lebenden Menschen mit ihren individuellen Ressourcen einbeziehender Beschäftigung dar. Wie diese „Korbwaren“ entstanden, wurde in einem öffentlichen Kurs am 24.11. ab 17°°h im Zentrum gezeigt.
Ansonsten laufen jetzt im ASB-Seniorenzentrum Hagenbach schon die Planungen für einen Osterbasar.