Wir bilden verstärkt aus

Das Seniorenzentrum geht verstärkt in die Ausbildungsoffensive. Seit dem 1. August hat das ASB-Seniorenzentrum Hagenbach jetzt 4 Auszubildende in der Altenpflege.

ASB_APS_2016_klein.JPG

Die deutsche Bevölkerung wird immer älter: bis 2030 soll sich der Anteil der über 80-Jährigen voraussichtlich verdoppeln. Diese positiven Folgen des demografischen Wandels verdanken wir auch unserer guten medizinischen und pflegerischen Versorgung … Für das deutsche Gesundheitssystem stellt das aber eine deutliche Herausforderung dar. … So erwarten die Roland Berger-Experten in ihrer neuen Studie, dass der Fachkräftemangel bis 2015 auf ca. 15% steigen wird. Dies entspricht rund 175.000 Stellen im medizinischen und Pflegebereich, die unbesetzt bleiben könnten. (Roland-Berger-Studie ‚Fachkräftemangel im Gesundheitswesen‘, Oktober 2013).

Diesem Mehrbedarf an Pflegefachkräften tritt der ASB Rheinland-Pfalz mit verstärkten Ausbildungsaktivitäten entgegen. So auch im ASB-Seniorenzentrum in Hagenbach. Das Zentrum bildet in enger Kooperation mit der „Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe am Standort Wörth am Rhein“ und der Bundesarbeitsagentur, Altenpflegerinnen und Altenpfleger aus. Waren es 2015 lediglich zwei Auszubildende, so sind es dieses Jahr bereits 4. Drei begannen am 1. August ihre Ausbildung und die 4. startet bereits in das 2. Jahr, der insgesamt 3-jährigen Ausbildung zur „stattlich anerkannten AltenpflegerIn“.

Das Zentrum bildet des Weiteren ab September 16 auch eine „Hauswirtschafterin“ aus und ab 2016 bietet das ASB-Seniorenzentrum dann auch noch die Ausbildung zur Bürokauffrau an. So wird der ASB Rheinland-Pfalz seiner sozialen Verantwortung in der Region, mit dem Angebot an beruflichen Perspektiven gerecht.