AG Stationäre Senioren-Pflegeheime tagt in Hagenbach

Am 19. April fand das zweite Treffen der „AG Stationäre Senioren-Pflegeheime“ mit 10 Vertretern aus den Leitungsebenen der stationären Einrichtungen im LK GER im ASB-Seniorenzentrum Hagenbach statt.

Der Arbeitskreis ist eine Arbeitsgruppe der Regionalen Pflegekonferenz die unter der Leitung der Kreisverwaltung Germersheim und dem Vertreter Hr. Harald Nier halbjährlich tagt. Grundlage für die Regionale Pflegekonferenz ist das Pflegestrukturgesetz Rheinland-Pfalz (§ 4 des Landesgesetzes zur Sicherstellung und Weiterentwicklung der pflegerischen Angebotsstruktur, LPflegeASG). Danach wird in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt eine Regionale Pflegekonferenz gebildet, die bei der Planung, Sicherstellung und Weiterentwicklung der pflegerischen Angebotsstruktur mitwirkt. Dabei sind das bürgerschaftliche Engagement einzubeziehen und kooperative Netzwerke auf örtlicher Ebene zu schaffen. In der Konferenz vertreten sind insbesondere Einrichtungen und Dienste für Pflege und Betreuung älterer Menschen, Beratungs- und Koordinierungsstellen, Pflege- und Krankenkassen, Sozialleistungsträger, Wohlfahrtsverbände und Selbsthilfeorganisationen. Im Landkreis Germersheim sind ca. 100 Organisationen und Einrichtungen in der Konferenz vertreten. Der Vorsitz liegt bei Landrat Dr. Fritz Brechtel, die Geschäftsführung erledigt Harald Nier in der Kreisverwaltung. Die Regionale Pflegekon-ferenz tagt ca. 2 x pro Jahr. Fachthemen werden bei Bedarf von Arbeitsgruppen der Konferenz behandelt und für die Vollversammlung vorbereitet.

Die AG der Stationären Senioren-Pflegeheime im Landkreis Germersheim trifft sich ebenfalls im Halbjahrestakt. Die Treffen dienen zum Einen dem trägerübergreifenden Erfahrungsaustausch und zum Anderen der Bearbeitung von Themen für und aus der Regionalen Pflegekonferenz. Die Treffen finden rotierend in den Einrichtungen des Landkreises Germersheim statt. Diesmal lud Michael Matthes, Hausleitung des ASB-Seniorenzentrums Hagenbach, die Kolleginnen und Kollegen in die einzige Einrichtung der „Vierten Generation“ im Landkreis Germersheim ein.

Hr.Nier.jpg

Nach der Vorstellung des ASB-Seniorenzentrums Hagenbach und seines speziellen Konzeptes durch Michael Matthes und Marion Weidemann / Pflegedienstleitung, wurden Themen wie z.B. das Pflegebündnis der TechnologieRegion Karlsruhe e.V. / Informationen zur Gründung (10/2015) und der Zielrichtung, der Pflegereport 2015 / Sachstand und Perspektiven Stationärer Pflege, verschiedene Gesetzesänderungen für den stationären Bereich, sowie die Stärkung der kommunalen Mitwirkung bei  der Pflegestrukturplanung und Investitionsvorhaben bearbeitet.

Dies in angenehmer Atmosphäre im sonnigen Veranstaltungsraum des ASB-Seniorenzentrum Hagenbach bei leckerem, im Haus selbst gebackenen Kuchen. Zum Abschluss fand eine Hausführung durch das ASB-Seniorenzentrum Hagenbach für die Teilnehmer statt.