Diavortrag von Helmut Rihm: „die Elsässische Weinstrasse“

am Dienstag, den 24.Mai hielt Hr. Helmut Rihm aus Hagenbach seinen zweiten Diavortrag vor faszinierten Seniorinnen und Senioren.

Am 30. Mai 1953 wurde die Elsässische Weinstraße vom Tourismusverband mit zwei Autokonvois eingeweiht. Sie verläuft in strikter Nord-Süd-Richtung am Fuß der Vogesen und damit am Westrand der Oberrheinebene. Damit bildet sie die südliche Fortsetzung der schon 18 Jahre länger ausgewiesenen Deutschen Weinstraße. Die Rebhänge mit einer Gesamtanbaufläche von 14.500 ha liegen beiderseits der Straße auf einem ein bis drei Kilometer breiten Streifen.Riquewihr 2016-05-27.jpg

Eguisheim 2016-05-27.jpg

Die Strecke ist auf kleineren Landstraßen westlich und oberhalb der Autoroute (Autobahn) (A 35) so geführt, dass sie 67 der 119 Elsässer Weinbaugemeinden und 49 der 51 als Alsace Grand Cru ausgewiesenen Rebflächen berührt. Die Weinstraße windet sich durch die Anbauflächen.

Diesen malerischen Weg fuhr Helmut Rihm aus Hagenbach ab Lauterburg mit dem Fahrrad ab. Er faszinierte die. aufmerksamen Seniorinnen und Senioren mit seinen schönen Bildern und seinen begeisterten, enthusiastisch vorgetragenen Eindrücken von seiner Tour, die er „wie früher“ mit einem echten Diaprojektor projizierte. Den Seniorinnen und Senioren war der Vortrag von 45 Minuten allerdings zu kurz.

IMG_1089.JPG

Der Hausleiter des ASB-Seniorenzentrums Michael Matthes bedankte sich am Ende recht herzlich bei Hr. Rihm und vereinbarte gleich den nächsten Vortrag, der im August stattfinden wird mit ihm. Dieser soll dann aber eine Stunde dauern.